2. Tag

Von Duisburg nach Bad Godesberg zu meiner Gastgeberin Marion Prosenz führte mich der Weg entlang am Rhein. Sehr abwechselungsreich war die Streckenführung immer wieder etwas ab vom Rhein selbst. Da findet man in Düsseldorf auch mitten in der Wohnsiedlung eine sehr große Freilandgärtnerei. Lohnende Blicke ergeben sich, sobald man in weiter Ferne schon erste Gebäude der Städte sieht und mitunter der Weg dahin einem wie ein Gummiband vorkommt.

Marion hat sich für ihre Gerichte typisch rheinisch zu Reibekuchen mit Rübenkraut, Apfelmuss und gerächertem Lachs entschieden. Zur Hauptspeise gab es Muscheln mit Schwarzbrot als Beilage und zum Nachtisch einen Milchreis mit Himbeerkompott.

Beim Thema sind wir in unseren Gesprächen kulinarisch geblieben und haben über den Sinn und Zweck guter Lebensmittel, einer naturnachen Erzeugung und einen fairen Umgang mit den Erzeugern unterhalten.


_5170351
_5170453
_5170479
_5170536
_5170546

Comments are Disabled