10. Tag

Nicht wirklich weit von Perouse nach Stuttgart war die Tour (38Km) zu meiner Gastgeberin Birgit Neusser (http://www.dielandfrau.com) durch eine sehr grüne Landschaft. Schon erstaunlich, dass die großen Städte wie urbane Inseln in der Natur liegen. Auf gut ausgeschilderten Radwegen ging es in einer Schleife über Leonberg südlich um Stuttgart ins Zentrum und am Großprojekt Hauptbahnhof S21 in den Norden zum Ziel.

Frühzeitig eingetroffen, durfte ich die Zubereitung der Gerichte miterleben. Ein rustikaler Tomatensalat und ein Spargelsüßkartoffelsüppchen zur Vorspeise, frische Spätzle mit Apfelrotkraut und Geschnetzeltem von Demeter Berte als Hauptgang sowie Vanilleeis mit Quittensirup als Nachspeise machten einen gelungenen Abend. Spätestens bei den frisch zubereiteten Spätzle dürfen die fertig gekauften in Frage gestellt werden.

Hausgemachte Lebensmittel, ob selbst gemacht oder aus der kleinen Manufaktur gekauft, sind noch immer das ursprünglichste. In industrieellen Produktionen sind viele Zusatzstoffe nur enthalten, um die Ware maschienengängig zu machen. Also weder zur geschmacksverbesserung noch für eine bessere Haltbarkeit.


_5250255
_5250260
_5250320
_5250398
_5250406
_5250415

Comments are Disabled