26. Tag

Im Grunde wäre der Weg von Belgern nach Bischofswerda zu meiner Gastgeberin Sandra Schölzel weiterführend über den Elberadweg bis Dresden und ab dort durch die Berge zum Ziel die logische Konsequenz gewesen. Allerdings wäre es als Tagestour und im Gesamtprojekt nicht machbar gewesen. So führte meine Planung direkt entlang der Luftlinie zum Ziel. Die Tour ( 116Km ) zeigte sich umso interessanter, weil mir beide Landschaften zuvor unbekannt waren. Im Umland der Elbe bis Lampertswalde verlief die Strecke durch flache und teilweise scheinbar leere Landschaft und ab dort bis zum Ziel eher leicht bergig und dörflich. Wie so oft waren es die letzten Km und Hügel, die zu kleinen Bergen wurden. Insgesamt ist die Oberlausitz bisher die mir unbekannteste Region.

Es gab Pellkartoffeln und guten Quark mit Leinöl, Schnittlauch, Dill, Frühlingslauch sowie Petersilie. Dazu einen Gurkensalat mit Leinöl und typische Oberlausitzer Blut- und Leberwurst.



_6100053
_6100061
_6100086
_6100097
_6100104
_6100105

Comments are Disabled